Supporters Tours GbR
Supporters Tours GbR

Kontakt

                 MYTHOS-TOUREN

Die Mythos-Tour – DAS ORIGINAL

Ein MUSS für jeden Schalker

 

Seit nunmehr über zehn Jahren biete ich kompetent, vor allem jedoch mit viel Herzblut (durch-)geführte Touren durch den alten Ortsteil Schalke an. Besucht mit mir das Epizentrum unserer ureigensten Vereinsgeschichte, atmet die Luft, die auch Szepan & Kuzorra einst atmeten und spürt mit Kopf, Herz und Hand den „Mythos Schalke“. Taucht ein in unsere Geschichte, lasst Euch mitnehmen und entführen, riecht, schmeckt und fühlt den Blues der Zeit, dort wo auch heute noch das Schalker Herz vor und nach den Heimspielen schlägt!

 

Die Touren werden, nach Rücksprache mit mir, individuell in Zeitpunkt, Zeitrahmen und inhaltlicher Gestaltung auf Euch bzw. Eure Gruppen (egal ob Fan-Club, Verein, Firma, Freundeskreis etc.), auf Eure Wünsche und auf Eure Bedürfnisse zugeschnitten. Ich habe dabei fast 100 verschiedene Stationen in meinem Portfolio (auf das gesamte Stadtgebiet verteilt), die thematisch stimmig durch uns angesteuert werden können. Ob zu Fuß, mit dem Reisebus, dem Fahrrad oder dem ÖPNV – ob mit Zwischenstopp in der Kneipe, Mittagspause in der Frittenschmiede oder gemeinsamem Abschluss bei Bier und Barbecue - alles geht, nichts muss. Der Kunde ist König!

 

Der Klassiker dabei ist natürlich die „klassische“ Mythos-Tour. Im Rahmen dieser schlängeln wir uns ausschließlich fußläufig durch den Ortsteil Schalke, sie dauert normalerweise knapp drei Stunden. Sie findet bei entsprechender Nachfrage immer, regelmäßig jedoch an allen Heimspieltagen des FC Schalke, statt. Anpfiff zur „klassischen“ Mythos Tour an Heimspieltagen ist in der Regel fünfeinhalb Stunden vor Spielbeginn, Anmeldungen sind erforderlich. Die exakten Ansetzungen und Anstoßzeiten zu den Führungen werden unter der Rubrik Termine & Aktuelles regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht.

 

Die Teilnahme an der "klassischen" MYTHOS TOUR kostet 15 EURO pro Person (bei Gruppengröße ab 16 Personen, der Pauschalpreis für Kleingruppen bis 16 Personen beträggt 250 EURO inkl. Mwst.). Die Tour dauert ca. drei bis dreieinhalb Stunden.

 

Selbstverständlich können auch Geschenkgutscheine für die Tour ausgestellt werden, da hat sich bisher noch jeder drüber gefreut!

 

Buchungen und/oder Kontaktaufnahme sowie alle weiteren Informationen zur Mythos Tour erhaltet Ihr unter: oli4@mythos1904.de

 

 

 

 

 

 

Macht mit – Die Mythos-Tour ist ein MUSS für jeden Schalker!

 

„Kennst Du den Mythos, vom Schalker Markt – die Geschichte, die dort begann? Der FC Schalke, wurde Legende – eine Liebe, die niemals endet…“

 

Wer kriegt keine Gänsehaut, wenn sich die Schalker Vereinsfamilie im weiten Stadionrund erhebt, um voller Inbrunst und Leidenschaft gemeinsam das Lied vom „Mythos vom Schalker Markt“ zu singen? Melodie und Text berühren die Herzen aller Schalker, erwachsene Männer kriegen feuchte Augen, alle Mädchen die so jung und schön Hühnerfell, kleine Kinder schwenken mit stolz geschwollener Brust ihre Fahne…

 

Was ist eigentlich der Mythos?

Aber was ist eigentlich der Mythos vom Schalker Markt? Wann ist er entstanden? Und wo? Was macht ihn aus? Jeder einzelne in unserer großen Vereinsfamilie versteht alleine unter dem Begriff „Mythos“ sicherlich schon etwas anderes. Konsens besteht ganz bestimmt aber darin, dass die Geschichte und die Geschichten die sich nunmehr seit knapp 110 Jahren rund um den geilsten Club der Welt drehen, seinen Mythos ausmachen. Seine Entstehungsgeschichte und die entsprechenden Begleitumstände, vom „Polacken- und Proletenclub“ über den Club der „Ruhrpottkanaken“ bis hin zu einem der größten und geilsten Fußballvereine der Welt. Unglaubliche Triumphe und immer wiederkehrende Skandale, grandiose Siege und niederschmetternde Niederlagen geben sich die Klinke in die Hand. Begriffe wie „Schalker Kreisel“, „goldenes Jahrzehnt“ und „Bundesligaskandal“ gehören bei jedem Schalker zum kleinen Einmaleins der Vereinsgeschichte. An jedem einzelnen Tag wird ein kleinwenig weiter an der großen „Mythos-Schraube“ gedreht, Schalke ist immer! Und wenn wir unseren Enkelkindern in einigen Dekaden, mit immer noch leuchtenden Augen, die Geschichten vom UEFA Cup-Sieg 1997, vom dramatischen Meisterschaftsfinale 2001 oder von Senor Rauls zweijährigem Gastspiel am Schalker Markt erzählen werden, dann wird man auch uns – uns, die wir einst an den Lippen unserer eigenen Väter und Großväter hingen, wenn sie uns über das Schalke von „früher“ erzählten – mit offenem Munde lauschen und den Mythos vom Schalker Markt gierig aufsaugen.

 

Wo liegt der Schalker Markt eigentlich?

Es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen uns heute und der Generation unserer Väter und Großväter. Während wir zwar einerseits den Mythos vom Schalker Markt lautstark besingen, wissen viele von uns andererseits heutzutage nicht einmal mehr, wo der Ortsteil Schalke überhaupt liegt. In einer Zeit, in der die allermeisten Schalkern direkt zum Schalker Feld fahren um in der „Donnerhalle“ die Knappen zu unterstützen, haben zahlreiche Schalker in ihrem Leben vielleicht noch nie auch nur einen einzigen Fuß auf echten „Schalker Boden“ gesetzt! Oder ganz einfach gefragt: Wo liegt denn eigentlich dieser viel besungene und sagenumwobene Schalker Markt? Wo die „Schalker Meile“? Wo stand das Haus von Mutter Thiemeyer – und warum kann man dort heute kein Bierchen mehr trinken? Warum heißt Schalke eigentlich Schalke? Was haben Ultra-beauty, Rot-Gelb und Königsblau gemeinsam? Wer war schon einmal in der Kampfbahn Glückauf? Wer hat das rhythmische Stakkato der „LIBUDA-LIBUDA-RUFE“ in einem solchen Moment schon einmal gespürt? Warum sagen wir „auf Schalke gehen“, warum „Glückauf“, warum sind wir die „Knappen“ und singen vor jedem Spiel das Steigerlied? Warum war vor gut 100 Jahren Schalke 04 auch so etwas wie eine „Werkself“? Welches mythische Ereignis fand am 01.06.1931 an der König-Wilhelm-Straße statt – vielleicht der eigentlichen Geburtsstunde des „Mythos Schalke“? Kennt ihr den Mythos vom Schalker Markt?

 

Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart besser verstehen

„Schalker wird man nicht, Schalker ist man“ lautet ein gerne und viel zitiertes Schalker Credo. Das war schon immer so und das wird auch immer so sein. Und das ist auch gut so. Warum wer wann, wie, wo und warum mit dem Schalke-Virus infiziert wurde spielt keinerlei Rolle. Schalker sind Schalker, völlig egal ob man die mehrfach in teils wundervollen Büchern und Chroniken niedergeschrieben Schalker Vereinsgeschichte rückwärts runterbeten kann, oder sich einfach nur durch ein magisches Gefühl zum S04 hingezogen fühlt. Allerdings liegen in unserer Tradition, in unserer Vergangenheit auch die Wurzeln unserer Zukunft. Nur wer versteht, woher wir kommen, nur wer unsere – seine eigene - Identität kennt, der versteht auch, warum wir so sind wie wir nun einmal sind. Es gilt dabei nicht die Asche zu bewahren – sondern das Feuer weiterzugeben!

 

Die Mythos Tour…

…macht genau das! Sie nimmt Euch an der Hand und taucht mit Euch ein in unsere Geschichte und kehrt mit Euch zurück zu den Wurzeln. Kommt doch mal mit!

 

Kontakt

 

oli4@mythos1904.de

Artikel der WAZ (hier klicken) vom 11.08.2013.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kruschinski GbR