Supporters Tours GbR
Supporters Tours GbR

Kontakt

Shirts

Ein Buch über Schalke, ein T-Shirt, ein Sweater oder einen Hoodie mit einer ganz besonderen, einer etwas anderen Botschaft, einer individuellen Note? Meine – und vielleicht demnächst auch Eure – ganz eigene Art und Weise, meine Verbundenheit zu meiner Heimat und zu meinem Verein zum Ausdruck zu bringen. Ruhrpott, Gelsenkirchen, Schalke - Ihr seid so wie ihr seid, ihr seid ein Teil von mir. Und ich, ich bin so wie ich bin, ich bin es gerne und ich will auch gar nichts anderes sein! 

 

ALLES AUS DER KNAPPENBOUTIQUE KANN AUCH ALS GUTSCHEIN VERSCHENKT WERDEN!

Nostalgie Kollektion

Nr. 05 a

Die Namen sprechen für sich: Szepan und Kuzorra, Kalwitzki und Tibulsky um nur einige wenige zu nennen, sie begründeten den „Mythos1904“. Später folgten noch Matzkowski, Jagielski, Koslowski, Sadlowski, Piontek und viele derer mehr. Alleine knapp 30 Spieler, die von 1920 bis 1940 ihre Fußballstiefel für uns schnürten, hatten ihre familiären Wurzeln in Masuren, dem heutigen Polen. Das ist der Grund, warum wir Schalker in ganz Deutschland sehr früh als „Polacken- und Proletenclub“ bezeichnet wurden. Jahrzehnte später sorgte die Einwanderungswelle türkischer Arbeitskräfte dafür, dass wir den Rufnamen: Ruhrpottkanaken obendrauf erhielten. Beides Namen, auf die man heute als Schalker sichtlich stolz sein darf, finde ich.

Nr. 05 b
Nr. 16
Nr. 04

Der Förderturm. Die Kathedralen der Maloche, Symbol für eine ganze Region. Alleine in Gelsenkirchen ragten knapp 70 Stück davon stolz empor.

Nr. 12
Nr. 01

1904. Vor 110 Jahren wurde der geilste Club der Welt gegründet.

 

Nr. 02 a

Pütt & Pille. Erst kam der Pütt, dann die Pille. Spätestens seit 1904 trugen Kohleabbau und Fußball maßgeblich dazu bei, dass SCHALKE heute mit Abstand Deutschlands bekanntester Stadtteil ist. Weltweit! 

 

Nr. 02 b
Nr. 08

Das Schalker Ritterwappen. Die erste urkundliche Erwähnung der Adelsfamilie Schalke stammt aus dem Jahr 1246, sie erwähnt den Adeligen Heinrich von Schalke.  

Nr. 13

Heraldische Subkultur: Buer, Gelsenkirchen, Horst und Schalke fortan endlich in einem gemeinsamen Stadtwappen vereint.

... egal ob mit dem Zusatz "Ückendorfer", "BUERaner", "Rotthauser" etc. versehen - natürlich auch mit Eurem Wunschstadtteil lieferbar.

Nr. 03

Auf die Frage eines Journalisten, warum die Spieler früher immer so lange Sporthosen getragen hätten, antwortete Ernst Kuzorra kurz und knapp: „Weil wir so lange Dödel hatten.“

 

Nr. 11

Ernst Kuzorra hatte gemeinsam mit seinen Nationalmannschaftskollegen, im Rahmen einer Länderspielreise mit der Deutschen Nationalmannschaft im Jahre 1929, eine Audienz beim schwedischen Königs. Auf dessen Frage, wo denn Schalke läge, antwortete Kuzorra wahrheitsgemäß: „Anne Grenzstraße.“

 

Nr. 14

Auf die Frage eines Journalisten, was Ernst Kurzorra denn gedacht habe, als er zum entscheidende Tor zur ersten Deutschen Meisterschaft traf, antwortete dieser: „Ich wusste nicht wohin mit dem Ball, da habe ich ihn einfach reingewichst.“

 

Nr. 06

465 bzw. 4650 lautet bis 1993, bis zur Einführung der heutigen Postleitzahlen, die Postleitzahl von Gelsenkirchen. Gelsenkirchen-Buer hatte jahrelang sogar eine eigene Postleitzahl, die 466. 

 

Nr. 15

Gelsenkirchen – Woanders ist auch scheisse! Eine aufrichtige und innige Liebeserklärung an meine Heimatstadt - auf ruhrpottdeutsch.

 

Nr. 15 a
Nr. 07

„Wenn wir früher gegen Dortmund gespielt haben, haben wir uns dafür nichtmal umgezogen“. Mit diesem einzigen, legendären Satz entschied Ex-Profi Helmut Kremers 1994 die Wahlen zur Schalke-Präsidentschaft für sich.

 

BBSV Jens Keller. Spätestens nach dem „Biersong“ erlangte unser Trainer Kultstatus. Wir vom „Ball- und Bierstandverein Jens Keller“ sind seine Fans.  

 

Nr. 17

 

 

Einfach mal Ückendorfer sein ;-)

Nr. 10



Bekanntlich war Andy Warhol nicht nur Schalker, sondern auch großer Kuzorra-Fan.

Nr. 18 a

 

 

 

Eine Hommage an die

legendären Eurofighter...

Nr. 18 b
Nr. 19

1904 auf der Brust - Hammer & Schlägel im Hintergrund. Damit ist alles GEsagt!  

Nr. 20

 

 

Opa Pritschikwoski, vom schönen Emscherstrand hat zeit seines Lebens gemacht, wovon andere träumten:
"Leben, wo andere Urlaub machen".

Nr. 21

 

 

 

Dem Ernst Kuzorra seine Frau ihre Stadt .... allet klar?

Nr. 22

 

 

"Läuft mir meine Frau davon, bleibt mir noch das Stadion" ... natürlich auch in der "Männervariante" bestellbar (bevor es Beschwerden hagelt).

Nr. 23

 

 

 

 

KÄMPFEN UND SIEGEN.

Nr. 24 a

 

 

Eine Stadt, ein Gruß!

Glückauf aus Gelsen.

25 a & 25 b - GE Bräu & GE Söff - Datt Bier für GELSEN

 

NEU: Datt Shirt zum Bier

 

Alle T-Shirts gibt es für schlappe 19.04 EURO - Hoodies kosten 39.04 EURO.

 

SUPPORT YOUR LOCAL BEER-DEALER!

Alle oben stehenden Beispiele gibt es als T-Shirts, Sweat-Shirts oder Hoodies. Die T-Shirts kosten 19.04 € das Stück, die Sweat-Shirts und Hoodies je 39.04 € (jeweils inkl. MwSt.). Alle Textilien sind, taufrisch bedruckt, in allen nur erdenklichen Farbkombinationen (Ausnahme: schwarz-gelb) in den Größen S bis 3XL bestellbar. Ein individueller Zusatz lässt sich beim Druck auf Euer neues Schätzeken auf Wunsch gerne einpflegen, zum Beispiel der Name eines Fan-Clubs etc. Alle Shirts werden selbstverständlich in der Stadt der 1000 Feuer bedruckt! Guckt ruhig auch mal hier nach Variationen.

 

Die Shirts gibt es im Quartiersbüro der SCHALKER MEILE, sie können aber nach vorheriger Bestellung auch bei unserem Partner Sport11 (GE-Buer Innenstadt) oder im ANNO1904 (Kurt-Schumacher-Str. 106, 45881 GE) persönlich abgeholt werden. Für kleines Geld werden die bestellten Klamotten natürlich auch problemlos mit der Post verschickt. Wir garantieren kurze Lieferzeiten.

 

Kohlenstaub geleckt? Bock auf Schalker Nostalgie? Bestellungen, Fragen dazu, Bitten um individuelle Beratung – schickt einfach alles an: oli4@mythos1904.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kruschinski GbR